Backlinks aufbauen

Veröffentlicht von Admin3Backlinks aufbauen

Immer wieder fragen sich Homepage-Betreiber, wie die breite Masse ihre Links aufbaut und somit ihre Website ganz nach vorne bringt. Im Grunde genommen ist das Paradigma von Google nicht so schlecht, da eine Verlinkung für eine Website immer gut ist. Wer verlinkt schon eine Seite, die nicht hochwertigen Content liefert und sinnvoll ist. Demnach ist für Google klar, dass solche Seiten auch hoch gerankt werden. Bis vor einigen Jahren hat dies mit Sicherheit so gegolten, allerdings hat sich in letzter Zeit viel getan, weshalb es für Netzseitenbetreiber immer schwerer wird.

Mittlerweile gibt es in vielen Branchen nicht mehr genügend Potential, sodass man nicht mehr lange auf organisch entstehende Links warten muss. Insbesondere bei den Themen B2B und medizinische Themen haben es hier sehr schwer. Die Backlinks müssen demnach künstlich aufgebaut werden, was jedoch eigentlich verboten ist. Es geht häufig auch eher um die Menge als um die Qualität und viele wissen dabei gar nicht, welches Risiko sie eingehen. Wenn Google einem dabei auf die Schliche kommt, kann es sein, dass die Homepage komplett aus den Suchergebnissen herausfliegt. Wenn man sich die Formel der Page Rank Berechnung genauer ansieht, wird erst einmal nur etwas von einer PageRank-Verteilung finden.

Jede Homepage kann durch einen Link den PageRank weitergeben und wer sich in vielen Verzeichnissen einträgt, wird auch schnell einige Backlinks aufbauen. Google hat aber schon seit langem erkannt, dass Backlinks unglaublich schnell über öffentliche Zugänge bequem aufgebaut werden können und reagierte darauf natürlich. Des Weiteren können Backlinks inzwischen auch einfach bei eBay gekauft werden, was ebenfalls nicht im Sinne von Google ist. Ankertexte stellen demnach eine immer wichtigere Komponente dar. Eine Homepage, die über viele Backlinks mit Texten verfügt, wird generell immer besser abschneiden.

Wenn man Verlinkungen von Homepages genauer unter die Lupe nimmt, wird man immer viele typische und eher minderwertige Backlinks finden. Im Internet können inzwischen aber auch einfach Links aufgebaut werden, indem man sich mit anderen Website-Betreibern zusammentut und sich gegenseitig verlinkt. Hierbei muss es sich dann natürlich um eine hochwertige Seite handeln, die auch vom Thema her zur Seite passt. Zudem wird ein guter Content benötigt, der dann ebenfalls auf der Seite veröffentlicht wird. Auf diese Weise kann man sich gegenseitig unter die Arme greifen und helfen, dass beide Homepages früher oder später ein besseres Ranking erhalten. Die Mühe wird sich also auf jeden Fall auszahlen, weshalb man nie die Hoffnung verlieren und immer am Ball bleiben sollte.

Das Handy – Was es kann und was es anrichtet

Veröffentlicht von Admin4Das Handy – Was es kann und was es anrichtet

Wenn man heute das Wort „Handy“ hört, dann ist für viele klar, dass es sich dabei schon lange nicht mehr nur um ein kleines technisches Gerät handelt, mit dem man Freunde und Verwandte in bestimmten Situationen kontaktieren kann. Über die Jahre hinweg haben sich diese kleinen Alleskönner derart in unseren Alltag integriert, dass sie daraus schon lange nicht mehr wegzudenken sind. Für die meisten im Alter von 16-30 Jahren fängt der Tag schon mit einem Blick auf den Bildschirm an, denn immerhin könnte über Nacht jemand geschrieben haben.

So wie der Tag angefangen hat, endet er auch mit einem letzten Blick bevor der Bildschirmschoner dann die Nachtruhe einläutet. Doch ist ein solches Verhalten überhaupt noch gesund bzw. nachvollziehbar? Man ist rund um die Uhr miteinander verbunden. Freunde können einem immer schreiben, doch für viele heißt das auch, dass man immer mit der Arbeit verbunden ist. Wo man früher nach Büro-Schluss nach Hause gegangen ist und seine Privatsphäre genießen konnte, könnte einen heute der Chef auch ganz einfach zu Hause erreichen. Whatsapp und Co. machen es möglich, doch ist diese Art der Vernetzung noch hilfreich oder doch eher schädlich?

Fakt ist, dass die soziale Interaktion zwischen den Menschen unter den Handys leidet. Zwar steht man öfter und dauerhaft miteinander in Verbindung, das gute alte Face-to-Face-Gespräch gehört aber immer mehr der Vergangenheit an. Jugendliche verlassen oft schon nicht mehr das Haus, da sie auch in Chat-Gruppen mit allen Freunden in Verbindung bleiben können. Früher hat man noch die Zeichen für SMS komplett ausgenutzt und sich über eine Antwort gefreut während heute mit dem Handy geschrieben wird, als würde man direkt nebeneinander stehen. Doch selbst wenn man sich dann in einer Gruppe trifft ist die Kommunikation untereinander schwierig, denn jeder hat immer wieder das Handy in der Hand und beschäftigt sich mit anderen Dingen, was einer etwaigen Unterhaltung natürlich nicht gut tun.

Immerhin hat der Vormarsch der Technik auch zur Folge, dass man überall günstige Mobilfunktarife hinterher geworfen bekommt. Die Anbieter unterbieten sich fast wöchentlich, um die Kunden nicht an die Konkurrenz zu verlieren. So bekommt man heute beispielsweise schon ein monatliches Datenvolumen von bis zu 4GB für einen Preis unter 15 Euro, was noch vor 1-2 Jahren völlig undenkbar gewesen wäre. Selbst Discounter wie Lidl oder Aldi sind längst auf den fahrenden Zug aufgesprungen und bieten ihre eigenen Verträge an, die von den Kunden auch rege in Anspruch genommen werden.

Die Vorteile eines Tablets

Veröffentlicht von Admin4Die Vorteile eines Tablets

An der Technik kommt man in der heutigen Zeit nicht mehr wirklich vorbei. Längst begleiten und unsere Smartphones meist den ganzen Tag. Ob wir nun wissen wollen wie das Wetter wird, eine Navigation durch die Stadt brauchen oder einfach nur mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben wollen – die kleinen Alleskönner erleichtern uns das Leben an allen Ecken und Enden. Natürlich gibt es auch Gegner dieser Entwicklung, die durchaus schlagfertige Argumente haben.

So muss man bedenken, dass der persönliche Kontakt durch die Kommunikation via Internet immer mehr verloren geht und dass der Mensch dadurch auch gewisse soziale Kompetenzen mehr und mehr verlernt. Im Allgemeinen kann man aber sagen, dass Smartphones, Laptops und Co. uns das Leben erleichtern und das vor allem die Wirtschaft gar nicht mehr ohne diesen Fortschritt auskommen würde. Doch was ist eigentlich mit Tablets?

Die Mischung aus Notebook und Handy ist zwar noch nicht so gefragt wie besagte andere Geräte, doch in den letzten Jahren kamen immer mehr Modelle auf den Markt, die sich auch im Absatz nicht mehr verstecken mussten. Eine Marke, die in diesem Bereich immer mehr einen Vorstoß wagt, ist Huawei. Der Technikhersteller hat mit seinen Modellen wie dem Huawei Mediapad m3 eine gute Stellung am Markt und erfreut sich an einem guten Ruf, der daher kommt, dass die Kunden mit den Produkten fast durch die Bank weg sehr zufrieden sind. Doch für wen kommt die Anschaffung eines Tablets überhaupt in Frage?

Vor allem Leute, die sehr viel Reisen oder einfach einen kleinen Alleskönner für zuhause brauchen, dabei aber auf einen großen Bildschirm zurückgreifen wollen, sind hier genau richtig. So kann man beispielsweise Filme und Serien auf das Tablet ziehen und es mit in den Zug oder in den Flieger nehmen. So hat man sein Entertainment immer mit dabei und hat keine große Gewichts- oder Platzbelastung, wie es bei einem Laptop der Fall wäre. Des Weiteren ist es zuhause auf der Couch etwas nervig, wenn man für ein Youtube Video extra den PC starten muss.

Auf dem Handy ist der Bildschirm hingegen sehr klein und man kann das Video nicht in vollen Zügen genießen. Das Tablet hat man schnell zur Hand und so kann man zuhause nicht nur Zeit sparen sondern muss auch nicht auf eine gewisse optische Qualität verzichten. Am Ende sollte man sich vor einer Anschaffung dringend im Internet nach den neusten Modellen und vor allem auch über die Preise informieren, denn diese können von Anbieter zu Anbieter stark variieren. Bei einem guten Angebot kann man schnell bis zu 30% sparen und damit ein richtiges Schnäppchen schlagen.

Die besten Handy Bundles

Veröffentlicht von Admin3Die besten Handy Bundles

Smartphones mit Prämien sind heutzutage sehr beliebt, da immer mehr Menschen nicht nur ein- sondern gleich zwei technische Geräte haben wollen. Aus diesem Grund bieten auch viele Anbieter Handyverträge mit Prämien an, was man dann als Handybundle bezeichnet. Nicht alle Onlineshops, die Handybundles anbieten, sind aber auch seriös. Aus diesem Grund muss man sich vorher immer gut informieren und alle Bedingungen genau durchforsten. Es gibt ein paar Shops, die schon seit geraumer Zeit gute Bundles anbieten und auch stets zufriedene Kunden haben.

Zu einem dieser Shops gehört auch Etelon. Dieser Anbieter verkauft bereits seit 1999 im Internet Smartphones und gehört somit zu den ganz alten Hasen. Inzwischen werden mehr als 250.000 Verträge im Jahr angeboten, die immer mal wieder andere Überraschungen mitbringen. Besonders gut und beliebt sind die Handybundles, da es hier gleich eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten mit unterschiedlichen Prämien gibt. Man kann außerdem viele verschiedene Tarife auswählen, sodass jeder etwas Passendes finden sollte. Die Homepage arbeitet sogar mit ihrem ganz eigenen Handy Konfigurator, weshalb man nicht erst ewig suchen muss, sondern direkt eingeben kann, wonach man sucht.

Binnen weniger Minuten wird man so den besten Tarif finden und kann diesen gegebenenfalls abschließen. Der Shop wurde schon des Öfteren unter die Lupe genommen und erhielt bis dato nur gute Bewertungen. Man kann demnach mit gutem Gewissen Smartphones und Handybundles bestellen. Dank der riesen Auswahl an Prämien kommt hier sicher jeder auf seine Kosten und der Bestellprozess ist sogar TÜV-geprüft. Zu guter Letzt müssen auch die Preise gelobt werden, die hier wirklich sehr günstig sind. Ein weiterer guter Anbieter ist Talk (auch unter Mobildiscounter bekannt).

Hier findet man sehr attraktive Bundles und das Angebot wird sehr oft überarbeitet und erweitert. Auch hier findet man stets zufriedene Kunden. Wenn es um die Prämien geht, so wird man ebenfalls eine riesengroße Auswahl haben, die sich sehen lassen kann. Oft kann man hier top Geräte erhalten. Als letztes in dieser Runde sollte auch noch die Handybude genannt werden. Dieser Onlineshop ist seit 2000 aktiv und vertreibt erfolgreich Handys und Handyverträge. Inzwischen haben sich hier schon mehr als 100.000 zufriedene Kunden eingefunden.

Auch dieser Anbieter ist insbesondere im Bereich Handybundles sehr aktiv und attraktiv. Man kann die Prämien immer mit verschiedenen Handyverträgen kombinieren, sodass mit Sicherheit etwas Passendes dabei sein wird. Zu guter Letzt sollten Handybundles im Allgemeinen sehr gelobt werden. Man kann unheimlich viel Geld sparen und gleich zwei neue technische Geräte erhalten. Hier die besten Handy Bundles finden.